Archive for the 'Street Art' Category

Kompetenznetz Bürgerhaushalt gegründet

Pressemitteilung
Ideenwerkstatt Wuppertal

Am Montag, den 16.11. wurde in den Räumen des Wuppertal Instituts das „Kompetenznetz Bürgerhaushalt“ gegründet. Dieter Hofmann von der Ideenwerkstatt Wuppertal hatte BürgerInnen, ExpertInnen und Parteien eingeladen, im Zusammenhang mit der desaströsen Haushaltslage der Stadt das Konzept des Bürgerhaushalts zu diskutieren, das bereits in vielen Kommunen erfolgreich angewendet wird.

Da Bürgerinnen und Bürger die Betroffenen der anstehenden Sparmaßnahmen sind, ist ein offener Dialog zwischen Politik, Verwaltung und Bürgerschaft notwendig, um die negativen Folgen abzumildern und die Ressourcen der Zivilgesellschaft zu mobilisieren. „Die Bürger sind nah an den Problemen. Im Bürgerhaushalt wird das Fachwissen der Experten mit dem Querschnittswissen der unmittelbar Betroffenen zusammengebracht,“ so Professor Hans Lietzmann von der Forschungs-stelle Bürgerbeteiligung an der Bergischen Universität Wuppertal.

Alle interessierten Privatpersonen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Parteien sind dazu eingeladen, die weiteren Schritte zur Einführung des Bürgerhaushaltes mitzugestalten. Das nächste Treffen des Kompetenznetzes Bürgerhaushalt findet am 30.11.09 um 18:00 Uhr in der Färberei, Stennert 8, Wuppertal-Oberbarmen statt.

Dieter Hofmann
Ideenwerkstatt Wuppertal
ideenwerkstatt-wuppertal|ät|gmx|punkt|de

Prof. Dr. Hans J. Lietzmann
Lehrstuhl Politikwissenschaft I / Bergische Universität Wuppertal
Jean-Monnet-Professor for European Studies
Forschungsstelle Bürgerbeteiligung / Institut für Bürgerschaftliche Politik in Europa
lietzmann|ät|uni-wuppertal|punkt|de

Original-PDF: Kompetenznetz Bürgerhaushalt

Hintergrund: Heute wurde das Sparkonzept der Stadt Wuppertal vorgestellt, mit drastischen Einschnitten für die Bürger.

Hier das offizielle Haushaltssicherungskonzept der Stadt Wuppertal (PDF).

Figura Magica

Die *Figura Magica* ist wieder da!

Nach einer 18-Jährigen Weltreise ist die Skulptur des Künstler-Kollegen Berheide endlich wieder in Wuppertal angekommen. Sie wurde letzten Montag vor dem Schauspielhaus abgeladen und empfangen.

Film bei WDR-Mediathek
Zeitung: Weltreise beendet: Die Figura Magica ist wieder in Wuppertal

Ich finde die Aktion gut.

Wuppertal scheint seit dieser Woche äußerst geerdet zu sein!

Nun zu etwas völlig anderem:

Sie so: “…”
Und alle so: Yeaahh.

Weil Wahlkampf ist, auch in Wuppertal. Zum Beispiel morgen mit Merkelpenny auf dem Johannes-Rau-Platz.

„Wuppertal wehrt sich“ trifft die Bundeskanzlerin

Angela Merkel kommt am 23.9. um 17:00 auf den Johannes-Rau-Platz in Barmen

Newsletter des Aktionsbündnisses:

„Wuppertal wehrt sich“ wird bei der morgigen Wahlkampfveranstaltung die jetzige und vielleicht auch zukünftige Bundeskanzlerin darauf aufmerksam machen, dass die überschuldeten Städte in unserem Land Unterstützung auch von der Bundesregierung benötigen.

Unsere Forderungen sind:

  • Altschulden müssen abgelöst und umgeschuldet werden, um die Zinslast zu verringern
  • die „armen Städte“ müssen von den Zahlungen des Solidaritätsfonds entlastet werden, denn sie müssen dafür Kredite aufnehmen und Zinsen zahlen
  • eine Reform der Gemeindefinanzierung

Das überparteiliche Bündnis „Wuppertal wehrt sich“ trifft sich am 23.9. um 16:30 auf dem Johannes-Rau-Platz mit einem großen Transparent.

Wir möchten alle Interessierten bitten, uns beim Verteilen der Flugblätter zu unterstützen.

Es ist notwendig, die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt darüber zu informieren, welche Kahlschläge unsere Stadt noch treffen werden.

Das Bündnis unterstützt keine Wahlkampfveranstaltungen und will diese auch nicht stören, sondern lediglich auf die unhaltbare Finanzsituation aufmerksam machen.

Unterzeichnen Sie die Petition an das Land NRW im Internet www.wuppertal-wehrt-sich.de.

Zum Langen Tisch malen alle ein Bild

So, morgen steigt die Stadtparty. Einmalig in Deutschland: Alle fünf Jahre tanzt im Tal der Bär, jetzt zum 80jährigen Stadtgeburtstag - und die Wuppertaler können feiern, aber hallo! Der Lange Tisch, das sind 13km Party von 19:00 Uhr bis 4 Uhr morgens, inclusive Schwebebahn, diese bringt euch die ganze Nacht im Minutentakt von Ort zu Ort, von Bühne zu Bühne, von Event zu Event.

Wo seid Ihr beim Langen Tisch? - Mich findet Ihr ab 15:00 vor dem Von der Heydt-Museum. (Turmhof 8, Elberfeld) Dort präsentiere ich auch zwei neue Gemälde, dann kann ich sagen, ich habe vor dem Von der Heydth-Museum ausgestellt ;)

Außerdem dürfen alle Besucher an einem großen Gemälde mitmalen. Kommt vorbei und verewigt euch mit einem Pinselstrich (oder mehr).

Wir präsentieren unseren freien Kunstverein Rakete e. V. - es gibt Kunst, Kultur, Gespräche, Getränke, Musik und äktschen. - Wir dürfen ab 15 Uhr aufbauen, und das tun wir auch, denn in der Fußgängerzone macht das Sinn.

Programm als PDF - Oder klickt euch hier online durch den Plan.

Ihr Leute von aussen dürft gerne anreisen, denn morgen abend gibt es hier alles, sowas habt Ihr noch nicht erlebt. :)

20 Jahre Grundgesetz

Unsere Brüder und Schwestern in der SBZ wollen auch für fünf Euro nicht Jubeln, auch nicht unter Zwang, sondern höchstens für einen Schnaps. - Dabei hat sich die geliebte Bundesregierung soviel Mühe gegeben!

Videolink Martin Sonneborn: 60 Jahre Grundgesetz

Ecce Homo

Zur Karfreitagsprozession 2009 in Wuppertal.

Das Besondere am Ritus ist ja die Kontinuität. Die Geschichte aus der Bibel wird sich nie ändern und das Ende steht schon fest. - Dennoch nehmen viele Leute jedes Jahr an diesem Schauspiel teil. Das Schauspiel eines Mysteriums. So banal es klingt: Die Teilnahme am Mysterium bringt Erlösung. Das Mysterium ist die Menschwerdung Gottes auf Erden. Jeder kann daran teilhaben. Jesus geht vorbei. - Das Entscheidende ist nicht das Leiden Jesu, sondern die Wiederauferstehung! - Sonntag morgen zu Ostern im Mitternachtsgottesdienst geht das Laienschauspiel weiter in der Laurentiuskirche. Um 2.22 Uhr wird die Wiederauferstehung gefeiert. - Solltet ihr mal hingehen und erleben, italienisches Flair mit echtem Glauben und unheimlich lebendig - als Tipp für die verstockten Protestanten unter euch (bin selber einer).

Prozession Wuppertal Karfreitag 2009

Folgend Fotos und unten ein Video nach dem Klick…
Continue reading ‘Ecce Homo’

Kulturmarkt-Termine

Bald beginnt die Saison. Der Kunst- und Kulturmarkt auf dem Otto-Böhne-Platz.

kulturmarkt ölberg

Viermal diesen Sommer. Wer die Termine noch nicht kennt:

  • 3. Mai
  • 28. Juni
  • 16. August
  • 4. Oktober

2009

Das Original mit Malerei, Objekten und Perfomance.

Zum Beispiel Udo Strässer: Der Mann aus der Tonne

Kulturmarkt ölberg Wuppertal Engel Stand

Ich bin irritiert

Da vergleicht jemand Jugendschutz mit Rammbock-Politik. - Polizeiüberfall zum Schutze der Jugend? - Ich faß’ es nicht!

Unter der Domain www.wuppertaler-jugendschutz.de steht allen ernstes:

‘Einkesseln’
Häufig ist es notwendig
Jugendliche einzukesseln
und stundenlang festzuhalten.

Man darf nicht die Leute einfach so ihrer Freiheit berauben. Einfach einkesseln? Wo liegt da die Notwendigkeit? - Wir haben hier in W-Tal keine Straßenschlachten. - Die Menschenrechte gelten auch für Jugendliche! - Es gibt nur ganz bestimmte Bedingungen für Verhaftungen. Ein 17-Jähriger z. B. darf nicht einfach so seiner Freizügigkeit beraubt werden. - Was soll das heißen: “Häufig ist es notwendig”… Es gibt klare gesetzliche Regeln, wie mit Delinquenten zu verfahren ist.

Jugendschutz mit Rammbock in Wuppertals sieht so aus:

  • Jugendliche werden mit Polizei-Gewalt konfrontiert.
  • Öffentliche Mittel für Jugendarbeit in NRW wurde vor Jahren schon von Rüttgers zusammengestrichen.
  • Schul-Mittagessen muß erbettelt werden.
  • Kinder als Armutsrisiko im reichsten Land der Welt.
  • usw.

Die sogenannte Jugenschutzseite Wuppertals entlarvt sich selber (Wer hätte nicht Angst vor helmbewehrten Schlagstöcken?):

Zitat:

Bei der Jugendschutzkontrolle im autonomen Jugendzentrum an der Gathe behaupteten die etwa 80 Gäste, sie hätten Angst vor den 200 mit Schlagstöcken, Schildern und Helmen bewaffneten Polizisten gehabt und sich deshalb eingeschlossen.

STOP! - die Seite ist natürlich Satire. - Schlimm für unseren Staat, daß man solche Verlautbarung fast als echtes Statement verstehen kann.

Vor zwei Wochen haben Polizei-Einsatzkräfte das Autonome Zentrum in Wuppertal überfallen. - Vor einem Jahr hat eine Polizei-Hundertschaft die traditionelle 1.- Mai-Demonstration unterbunden und brutal verhindert. - Wenn man als normaler Passant auf behelmte und ausgerüstete Polizisten trifft, ist man echt eingeschüchtert. Das Gewaltpotential, welches von so einer Hundertschaft ausgeht, ist körperlich spürbar. (Dabei begleiten die doch nur Jugendliche) - Schau mal hier die Videos von vor zwei Jahren

Letztes Jahr hat die Polizeigewalt die traditionelle Mai-Demo abgeschnitten. - Über 20 Jahre hat die Demo der Autonomen funktioniert, es endete immer mit einer Feier auf dem Ölberg. - Wenn dieses Jahr die Demo mit abschließender Feier nicht stattfinden kann, dann weiß ich, daß der Polizeistaat sich hierzulande wieder durchgesetzt hat.

Mehr Info: Heraus zum autonomen 1. Mai 2009 in Wuppertal

Zevs und Blu in Wuppertal

Street Art hat in Wuppertal eine eigene Tradition. Dazu muß ich erinnern an die Aktion von vor drei Jahren. Outsides. In 2006 hat eine erlesene internationale Guerillia-Truppe unsere Stadt bespielt! (Ihr erinnert euch, damals gab es ein großes Heititei um die Frage, wer denn die Schwebebahnfahrer in Groß an die Mauer pinnt hatte.

tunne-kunstpiraten1

ZEVS (Zeus), Banski und Blu mit anderen haben sich mit unserer Stadt auseinandergesetzt. - Sehr subversiv, wir hatten plötzlich eine Info im Briefkasten liegen, mit stilisiertem Stadtplan, auf dem ungefähre Orte der Skulpturen und Graffiti eingezeichnet waren. - Die örtliche Szene hatte viel mit den Outsidern diskutiert.

Nun, selbst der neue Kunstmuseumsleiter hatte damals die Stirn, diese Leute um ZEUS für ein Event in die Kunsthallen einzuladen. Zeus Anonym und in Action.

Folgendes Graffiti von Blu ist leider mitlerweile verloren, weil übermalt vom Bankenlogo:

banski-outsides-wtal

Die bestehenden Zeichnungen hier an Hauswänden könnten wir euch mal zeigen. (finde die Fotos gerade nicht) - Manches ist übermalt, anderes noch zu sehen.

Bei Blu (arbeiten 2006 W-tal) - Steht heute noch:

Historische Graffiti - blu

Historische Graffiti - blu

Naja, auch Zevs hat mitlerweile eine eigene Homepage und dort im Archiv eine Arbeit aus Wuppertal dokumentiert.

Vom international arbeitenden Blu werden mancherots schon Mauern abgemeißelt um sein Werk zu konservieren! - Bluarbeitet Multimedial. Er hat einen Film als Animation veröffentlicht, gemacht aus Mauer-Graffiti:

Videolink

Links:
Outsides
ZEVS: “Le Mur”, Paris, 2007
Blu
Bansky

Der alte Schlawiener hat uns lange genug auf der Tasche gelegen

Lied: Vom Ende des Kapitalismus

Videolink

Der Kapitalismus ist zuende. - Kugelfischer in W-Tal wird verstaatlicht.

Alles Geld ist nichts, wir bauen Kartoffeln an.

Freiheit.

Gelebte Utopie. Hier und jetzt.

Street-Art-Kacheln im Straßenbild

Diese künstlerisch gestalteten Kacheln finden sich immer wieder an Hauswänden. - Eigentlich ganz interessant - wer auch immer soetwas macht. Folgendes wurde neulich gewechselt, über die Bedeutung kann man rätseln…

sind eher so Hölenzeichnungen Street-Art Wülfrather Straße

Sieht eher so wie Hölenzeichungen aus, mit einem Skateborder. - Das würde zu der steilen Straße passen…

Der grüne Postkasten

Jetzt ist er grün der gelbe Briefkasten:

Briefkasten grün übermalt - Tarnung straßenkunst

Briefkasten grün übermalt - Tarnung

Ist das der neue Tarnanstrich der Bundespost? ;)

Im Zentrum Ölberg am Otto-Böhne-Platz gibt es immer wieder kreative Straßenkunst.