Archive for the 'Natur' Category

Nochmal zum heidnischen Teil des Fests

Das Osterfest schließt ja jedes Jahr ab mit dem Feuer. Die Lichtmetapher ist der Kern der Auferstehung. Ein Ritus ist ein Ritus und das Feuer ist Schöpferenergie: Die Verbindung zwischen Himmel und Erde.

Feuer Ostern 2009

Continue reading ‘Nochmal zum heidnischen Teil des Fests’

Der alte Schlawiener hat uns lange genug auf der Tasche gelegen

Lied: Vom Ende des Kapitalismus

Videolink

Der Kapitalismus ist zuende. - Kugelfischer in W-Tal wird verstaatlicht.

Alles Geld ist nichts, wir bauen Kartoffeln an.

Freiheit.

Gelebte Utopie. Hier und jetzt.

Schweinepest im Bergischen

Wie die Seuchenbekämpfung nur den technischen Großagrariern dient und wichtige Ressourcen vernichtet: Anfang diesen Jahres wurde ja die Schweinepest bei Wildschweinen im Bergischen Land festgestellt. - Nun sollen die “offen” gehalten Kleintierbestände geschlachtet werden. Das sind eben die artgerecht gehaltenen Tiere auf der Wiese mit Sule.

Biodiversität erhalten: Die Schlachtung betrifft nur kleine Bauern/Züchter die ohne Großanlagen wirtschaften. Zumeist sind von der Schlachtanforderung dann auch nur seltene Nutztier-Rassen betroffen, die in Klein- bis Kleinstbetrieben gehalten werden. - Dabei sind doch gerade Großbetriebe mit den hochgezüchteten Rassen anfällig für Infektionen.

Schweinepest im Bergischen Land

Wie in einer Pressemitteilung zu lesen war, beabsichtigen die Behörden alle kleinen Schweinebestände für mindestens 2,5 Jahre aufzulösen. Was Behörden mit “auflösen” meinen, durften erste Züchter bereits von ihren zuständigen , vom Land beauftragten, Veterinären erfahren. Es werden Schlachtprämien in Höhe von 60.- Euro angeboten, wenn der Züchter seine Tiere töten lässt. Alle Betriebe mit weniger als 20 Schweinen sind betroffen.

Das ist faktisch das AUS für kleine Betriebe, die nach herkömmlicher Art wirtschaften und die Vielfalt auf dem Betrieb erhalten möchte. Direktvermarkter, Selbstversorger etc. müssen ihre Tore schließen. Dem kritischen Verbraucher steht in absehbarer Zeit nur noch Schweinefleisch aus nicht artgerechter Haltung zur Verfügung, letzte und wichtige Genreserven werden dezimiert, schlimmstenfalls sogar ausgerottet.

Auf der Seite von Vieh e. V. gibt es auch eine Protestliste gegen die behördliche Schlachtung.

Mehr Info: Aussterbende Haus- und Nutztiere?

Astmüll

Naturbeobachtung: Dieser Ast-Müll. Da haben die beiden Elstern letztes Jahr in der Baumkrone vor meinem Fenster versucht ein Nest zu bauen.

Der Sommer war schon spät, und sie flogen immer wieder aus den Blättern auf, als ich am Fenster meiner Wohnung erschien. - Dann endteckte ich, daß sie ein paar Äste wie zum Nestbau in einer Astgabelung gesammelt hatten.

Wie ein richtiges Nest sieht es nicht gerade aus, aber die beiden Elstern haben wenigstens schon mal gesammelt. ;)

Anfang Nest Astasammlung Pärchen Elstern

Anfang Nest Astasammlung Pärchen Elstern

Oben ein Foto vom Juli. Folgend ein Foto vom November 2008.

Rest-Vogel-Nest im November

Rest-Vogel-Nest im November

Alles am Am Otto-Böhne-Platz, Wuppertal-Elberfeld im Zentrum Ölberg.
Elstern sind faszinierende Vögel.