Monthly Archive for November, 2008

Initiative Grundeinkommen - Der Film

Was passiert, wenn jeder ein König ist? - Ein jeder erhält das gleiche Grund-Einkommen ohne Vorleistung, nur weil er da ist. - Ein bedingungsloses Gehalt, gerade zu Zeiten der Bankenkrise? - Die Probleme der modernen Erwerbsarbeit werden in unserem Jahrhundert deutlich. Wie soll die moderne Konsumgesellschaft funktionieren? Dazu gibt es realistische Ideen und Perpektiven. Ein Grundeinkommen für alle ist schon länger in der öffentlichen Diskussion. Dazu gibt es einen sinnigen Film, welcher die Funktionsweisen und Vorteile eines bedingungslosen Grundeinkommens verdeutlicht.

Am kommenden Donnerstag den 27.11.2008 wird ab 19:30 der richtungsweisende Film von Daniel Häni und Enno Schmidt in der RAKETE e. V. vorgeführt. (Schreinerstraße 7) Dort wurde der Film vor kurzem schon einmal gezeigt, aber wegen Interesse und Diskussionsbedarf wird er wiederholt.

Trailer zum Film:


Mehr Info bei grundeinkommen.tv

Der Film stellt eine sinnvolle Analyse der Wirkungsweise dar. - Wenn wir das gemeinsam schauen, haben wir hernach in den Vereinsräumen der RAKETE reichlich gelegenheit zur Diskussion.

Prädikat: Empfehlenswert und sehr wertvoll.

Einweihung auf dem Schusterplatz

Die Toilette im Trafohäuschen auf dem Schusterplatz ist fertig.

Und natürlich wollen wir die Einweihung gebührend feiern. Alle Freunde, Förderer, Nutzer und Anhänger des neuen Schusterplatzes sind eingeladen.

Schusterplatz, Samstag 22. November 2008, 12:00 bis 16:00

Mit Sekt, einem kleinen Buffet, Musik und was uns noch alles so einfällt.

Wir erinnern uns

Beim Beteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Schusterplatzes in einen Mehrgenerationenplatz war der Wunsch nach einer Toilette auf dem Platz ganz weit oben auf der Liste. Vor allem Kinder wollten nicht mehr in das Gebüsch gehen müssen.

Die Stadt Wuppertal und auch die Wuppertaler Stadtwerke sahen sich allerdings aus finanziellen Gründen außerstande eine öffentliche Toilette und deren Unterhaltungskosten zu finanzieren. Dennoch: der Wunsch der Platznutzer/innen hatte Bestand, so dass sich das Schusterplatzcafé, als „Pate des Mehrgenerationenplatzes“ der Sache annahm.

Hartmut Drews übernahm die Koordination der Aus- und Umbauten wie auch der Spendenkampagne für die Einrichtung einer Toilette. Der Förderverein Elberfelder Nordstadt e.V. schloss mit den WSW einen Nutzungsvertrag für die Trafostation und der Umbau konnte starten. Im vergangenen Monat wurde dann mit Mitteln aus dem BürgerTal-Preis die Außengestaltung mit einem Graffiti von megx abgeschlossen.

Ein Dank geht an die vielen Spender und Spenderinnen, die Sponsoren, an viele Unternehmen in der Nordstadt, an die WSW, die Jackstädt-Stiftung, die WZ, die Bezirksvertretung Elberfeld, die Stadt Wuppertal und an viele Handwerker vom Ölberg, die jeweils auf einen Teil ihrer Rechnung verzichtet haben.

Dieser Text stammt aus dem Newsletter der Nordstadt.

Über den Dächern des Ölbergs

Ein paar Fotos im Rundblick:

Ölberger Dächer

Ölberger Dächer

Kaiser und König

Kaiser und König

Anna-Gymnasium

Anna-Gymnasium

Häuserschlucht Ölberg

Häuserschlucht Ölberg

Über den Dächern der Marienstraße

Über den Dächern der Marienstraße

Vom Ölberg übers Tal

Vom Ölberg übers Tal

Richtung Laurentiusplatz

Richtung Laurentiusplatz

Schon eine Tradition: Glühwein am Schaumlöffel

1995 haben sie zufällig damit begonnen: Seitdem läuten sie den 1. Advent mit einem öffentlichen Glühweintrinken an der Bushaltestelle ein. Etwas skurril, aber so entstehen Traditionen.

Glühweintrinken am Schaumlöffel

Hier nochmal die Basisfakten:

- 29.11.2008 ab ca. 21 Uhr
- Bushaltestelle Schaumlöffel in Wuppertal
- mitzubringen: ein Becher, Glühwein oder nichtalkoholische Ersatz-Heißgetränke, gute Laune und alle Menschen, die unbedingt den Schaumlöffel kennenlernen sollten!

Zu dem Event gibt es auch eine eigene Seite mit Gästebuch und Fotogalerien. - Ich habe schon öfters von der Aktion gehört, war aber nie da. - Eine irgendwie gute Aktion, wie ich finde.

Ölberg-Haifisch am Schusterplatz

Ölberglogo von MEGX

Der Schusterplatz entwickelt sich immer weiter. Jetzt ist das alte Trafohäuschen mit einem umlaufenden Bild versehen. In Orange leuchtet jetzt der Fisch über den Platz.

In mehreren Tagen arbeit hat der Grafitti-Künstler MEGX das umgebaute Toilettenhäuschen gestaltet. Sehr gelungen wie ich finde. (Der Künstler  hat ja auch schon einige Wände im Tal gestaltet.)

Daten-Banken

Gerade zur Bankenkrise sterben auch manche Daten-Banken.

Man sollte des nachts nicht an den Datenbanken basteln, vor allem wenn es kein Backup gibt. Dabei habe ich hier leider wieder alles unwiederbringlich gelöscht. Oelbergisch.de hatte kurzzeitig keine Inhalte mehr. Der letzte Daten-Crash ist auch noch nicht solange her. - Zum Glück konnte ich über den Google-Cache die letzten zehn Einträge nachvollziehen und manuell einbauen.

Andererseits hat die Bastelei auch ihr gutes: Ich konnte die alte Datenbank mit Einträgen seit 2006 mitsamt Kommentaren komplett restaurieren. ;) - Naja, und bei den neuen Artikeln seit Juli sind Kommentare leider weg. Sorry dafür.

Die frohe Botschaft lautet: Ölbergisch läuft wie gewohnt weiter!